Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Schulen auf für alle Kinder!

Zur Debatte um die Öffnungen in der Tourismuswirtschaft erklärt die Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:

„Es ist komplett unverständlich. Seit Tagen sinken die Inzidenzen in vielen Landkreisen und im gesamten Land, doch wenn es um die Aussicht auf Öffnung der Schulen geht, ruht im Bildungsministerium still der See. Offenbar geht man davon aus, dass die Kinder und Jugendlichen sicher im Homeschooling verwahrt sind.

Während seit Tagen über die Nutzung von Hotels, Campingplätzen und Ferienwohnungen ausführlich diskutiert wird, ist von Seiten der Landesregierung bezüglich der Öffnung von Schulen kein Sterbenswörtchen zu hören.

Schulen müssen spätestens am 17. Mai für Schülerinnen und Schüler öffnen: Präsenzunterricht für die Klassen 1 bis 6 und für die älteren Jahrgänge zunächst im Wechselmodell und nach Pfingsten dann ebenfalls komplett in Präsenz. Bis zu den Sommerferien müssen alle Kinder und Jugendlichen täglich an den Schulen unterrichtet werden – schließlich liegen erprobte Hygienekonzepte vor und es werden Testungen vorgenommen.“