Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Neujahrsempfang der Kreistagsfraktion DIE LINKE im Kreistag Vorpommern-Greifswald und der Abgeordneten Jeannine Rösler, Mitglied des Landtages von Mecklenburg-Vorpommern am 01.02.2018

Es ist also eine Ehre, Kreistagsmitglied zu sein - das muss man sich ab und an mal wieder bewusst machen! Die Vielzahl der Aufgaben und Entscheidungen, die Arbeit in den Ausschüssen kosten Zeit und Hirnschmalz. Ein Haushalt über 385 Mio. jährlich, die viel diskutierte Kreisumlage, der Sozialetat, die Kosten der Unterkunft, die Kinder- und Jugendhilfe - all dies muss man lesen, begreifen und eine Einschätzung entwickeln - Ehrenamt! Hinzu kommen Dokumente - der über 200-seitiges Sozialbericht, die Schulentwicklungsplanung, Nahverkehrskonzept, Integrationskonzept, die weitere Entwicklung des Landkreises über die Legislatur hinaus festlegen...
Auch in diesem Jahr werden wir am Ball bleiben, vor allem auf die Lebensbedingungen der Einwohner im Landkreis acht geben, genau und vorausschauend Entwicklungen betrachten und Einfluss nehmen - weil es eine Ehre ist, das Ehrenamt und - mit Mitstreitern, Anregern, Problemlösern, einer freundlichen und auskunftsbereiten Verwaltung auch manchmal Spaß macht.“
J. Rösler, MdL, betonte die vielseitige, intensive Zusammenarbeit mit Verbänden und Vereinen, die einerseits wertvolle Arbeit leisten, um die Lebensqualität im LK zu gestalten, aber auch kritisch und mit vielen Anregungen die Parlamentsarbeit bereichern.

___________________________________________________________________________________________________

Neueste Meldungen für den Kreis

Marlies Peeger: Kreistag am 18.Juli war von allen demokratischen Fraktionen gewollt!

Nach der Absage weiterer Ausschusssitzungen des Ausschusses für Familie, Soziales und Gesundheit bis in den September 2016 mangels Beschlussvorlagen aus der Verwaltung durch den Ausschussvorsitzenden, Herrn Schubert, MdL der CDU, reagierte die LINKE und verlangte, ihre Anträge an den Ausschuss zu bearbeiten. Dies geschah am 27.07.2016. Weiterlesen


DIE LINKE fordert.: Debatte zur kinderärztlichen Versorgung muss geführt werden!

DIE LINKE bekräftigt ihren Antrag an den Sozialausschuss zum Thema "kinderärztliche Versorgung in der Region nach der Schließung der drei Stationen Geburtsvorbereitung, Gynäkologie und Pädiatrie" durch einen Brief der Fraktionsvorsitzenden Frau Marlies Peeger an den Ausschussvorsitzenden Herrn Bernd Schubert! Weiterlesen


Daniel Staufenbiel: Absage des Landes ist eine Mißachtung der kommunalen Selbstverwaltung

Zur Sitzung des Sozialausschusses des Kreises am 9. Mai in Anklam hatten wir eine Aussprache zum Thema „Sachstand, Konsequenzen und Ausblick nach der Schließung von Gynäkologie, Geburtsvorbereitung und Kinderstation am Krankenhaus Wolgast“ beantragt. Doch die Sachverständige des Landes, Frau Dr. Scriba, sagte am Tage der Sitzung kurzerhand ab! Weiterlesen


Lars Bergemann: Stellungnahme zum OZ-Bericht vom WE zur Wolgaster Werft

Auch wenn es sicherlich wieder Ärger geben wird, was ich aber aushalten werde, aber ich muss mich dazu öffentlich äußern u.a. weil ich meine Auffassung zum Standort Werft und Auftrag nicht geändert habe bzw. diese unsägliche Diskussion für äußerst problematisch halte. Ich glaube behaupten zu können, dass wir (Schröder, Beitz, Bergemann) hier eine... Weiterlesen


Anfrage des Kreistagsmitglieds Lars Bergemann an die Kreisverwaltung - Auswirkungen der Schließung von Einrichtungen des Krankenhauses Wolgast auf den Rettungsdienst

Als Wolgaster und Kreistagsabgeordneter beschäftigt mich nachfolgendes sehr; auch wird dieses in Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern angesprochen und mit Sorge betrachtet. Es geht um die zusätzlichen Belastungen der Rettungsdienste /-transporte aufgrund der Schließung von Stationen im Kreiskrankenhaus in Wolgast und die Frage nach den... Weiterlesen

Neueste Meldungen von der Landtagsfraktion

Das Land darf sich beim Brexit nicht allein auf den Bund verlassen

Zur Antwort der Landesregierung auf seine Kleine Anfrage „Rechtliche Auswirkungen des ‚Brexits‘ auf M-V“ erklärt der europapolitische Sprecher der Linksfraktion, Karsten Kolbe: „Wie aus der Antwort hervorgeht, wird der Brexit auch Auswirkungen auf Mecklenburg-Vorpommern haben. Dennoch tut die Landesregierung so, als ob sie die ganze... Weiterlesen


Vergiftete Verhandlungen

Derzeit handelt die EU mit den MERCOSUR-Staaten ein neues Abkommen aus – einen „Lose-Lose-Deal“, wie der Handelsexperte der Linksfraktion im Europäischen Parlament, Helmut Scholz, einschätzt. Denn verlieren werden Verbraucher, Bauern und Beschäftigte auf beiden Seiten des Atlantiks. Nicht zuletzt, weil Brasilien ein „vergiftetes Angebot“ in die... Weiterlesen


NSU-Urteil darf kein Schlussstrich sein

Zur heutigen Urteilsverkündung im NSU-Prozess erklären die Landesvorsitzenden der Partei DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern, Wenke Brüdgam und Torsten Koplin: Wir begrüßen das heutige Urteil gegen die Hauptangeklagte Beate Zschäpe und die vier Mitangeklagten. Es bildet den Schlusspunkt eines Mammutprozesses. Allerdings bedeutet der heutige... Weiterlesen